Startseite

Ausschreibung von Landesstipendien

Das Land Mecklenburg-Vorpommern vergibt jährlich Aufenthalts-, Arbeits- und Reisestipendien an Künstlerinnen und Künstler in den Bereichen Bildende und Darstellende Kunst, Literatur und Musik. [mehr]

Hinweise für Autoren:

Unterstützen Sie unsere Arbeit, indem Sie unsere Hinweise für Autoren (pdf, 75 KB) vor Ihrer Einsendungen beachten!

Ankündigung der Redaktion

Texte zum Thema RADAR gesucht

Aluhütchen aufgesetzt! Für das nächste Frühjahrsheft reiten wir auf einer besonderen elektromagnetischen Welle. Unser Begriff stand 1954 erstmals im Rechtschreibduden: Radar, das oder der. Die Redaktion sucht Texte von AutorInnen aus M-V, die sich dem Thema »RADAR« im weitesten Sinne widmen. Ob Sie nun in eine Radarkontrolle geraten, den Wetterradar checken, den Radarschirm aufspannen, unter dem Radar fliegen, per Radar UFOs orten, vom Radar verschwinden oder alles genau auf dem Radar haben – im Blick haben sollten Sie den Einsendeschluss für Heft 40: Funken Sie uns Texte bis zum 1. Februar 2018, auf dem Kanal redaktion (at) risse-mv.de.

Thema: RADAR
Einsendeschluss: 1. Februar 2018.

Bitte senden Sie Ihre unveröffentlichten Texte bevorzugt per E-Mail an: redaktion (at) risse-mv.de
Bitte beachten Sie auch unsere Hinweise für AutorInnen auf unserer Website.

20 Jahre RISSE. Zeitschrift für Literatur in Mecklenburg und Vorpommern

2018 – 20. Jubiläumsjahr der RISSE

2018 – RISSE feiert: 20 Jahre einer Zeitschrift für Literatur in Mecklenburg und Vorpommern, die in Rostock beheimatet ist, entsteht und herausgegeben wird. Der Verein Risse e.V. macht es sich mit der Herausgabe der Literaturzeitschrift Risse zur Aufgabe, AutorInnen und ihre Literatur aus ganz Mecklenburg-Vorpommern zu fördern. Die Zeitschrift RISSE versteht sich als ein Organ des literarischen Lebens unseres Bundeslandes und hat sich als fester Bestandteil der literarischen Landschaft etabliert.

Texte zum Thema „RISSE“ gesucht

Das Thema der Jubiläumsausgabe musste ein besonders gerissenes sein: Die Redaktion sucht unveröffentlichte Texte von AutorInnen aus M-V, die sich dem Thema „RISSE“ im weitesten Sinne widmen. Der Begriff entspricht unserer Herangehensweise, die ausgegebenen Themen offen, vieldeutig und dennoch eingrenzbar zu halten. Die Redaktion hat nach 20 Jahren eine besondere Beziehung und Assoziation zu diesem Wort. Für Sie gibt es was zu reißen; ob Sie an eine Literaturzeitschrift, technisches Zeichnen oder erlegte Beute, etwas Schadhaftes in Kleidung, Natur oder Beziehung denken; einen Knacks haben wir alle: Haarfein bis tief klaffend darf es sein – und gerissen, rissfest wie hirnrissig. Den AutorInnen aus M-V können wir nur zurufen: Uns sind alle Perspektiven und literarischen Mittel willkommen! Einsendeschluss ist der 1. März 2018.

Thema Sonderheft 9: RISSE
Einsendeschluss: 01.03.2018

Bitte senden Sie Ihre unveröffentlichten Texte bevorzugt per E-Mail an: redaktion (at) risse-mv.de
Bitte beachten Sie auch unsere Hinweise für AutorInnen auf unserer Website.

Das RISSE Nr. 39 ist da!

Herbst 2017 - "FAHRIG"

Kurz vor der akuten Weihnachtsgeschenkesuche ist das RISSE-Herbstheft erschienen. Rund um das Thema FAHRIG wurden von den Autoren Texte an die Redaktion geschickt. Von Gangarten, über ehemalige Grenzpolizisten, vorbei an Jagdimpressionen und dem POETENCAMP, bis zur Havarie in einer fremden Gegend können im Heft fahrige Momente erlesen, oder erahnt werden.

Eine gespannte Lektüre wünscht die RISSE-Redaktion.

Hier können sie neue und ältere Ausgaben bestellen und die RISSE abonnieren >>

Risse auf Facebook:


Risse e.V., Arno-Holz-Straße 1, 18057 Rostock
IBAN: DE73 1305 0000 0200 0598 90 / BIC: NOLADE21ROS
Kontakt|Impressum|Bestellen